Doping

Unter Doping versteht man die Anwendung unerlaubter medizinischer Methoden und die Einnahme verbotener Subtanzen zur Leistungssteigerung im Sport. Weil in vielen Sportarten unterschiedliche Wirkstoffe und Methoden der unphysiologischen Leistungssteigerung verboten sind, aber immer neue Methoden und neue Substanzen als leitungssteigernd eingestuft werden, wird in einer ständig der Realität angepassten Dopingliste mit genau aufgeführten und beschriebenen Wirkstoffen und Vorgehensweisen definiert, was unter Doping zu verstehen ist.

Aktuelle Informationen erhält jedermann auf der Website von Doping Info. Hier kann auch die aktuelle Dopingliste heruntergeladen werden. Sie informiert über erlaubte und nicht erlaubte Medikamente. Auch das Schweizerische Toxzentrum (Tel 145) gibt entsprechende Auskünfte.

Versteckte Fallen bieten insbesondere Kombinationspräparate mit verschiedenen Wirkstoffen. Hier kann neben einfachen schmerz- und fieberlindernden Substanzen nicht selten ein unerlaubtes Betäubungsmittel verborgen sein. Auch ausländische Medikamente bergen daher häufig ein höheres Risiko in diese Richtung.

Können Sie mit obengenannten Online-Hilfen nicht zum Ziel kommen, kann Ihnen der Sportarzt die notwendigen Inormationen liefern.




Das Team SportAerzte Olten

Dr. med. Rolf Walser Teamleiter Allgemeinmedizin Leistungsdiagnostik / Ernährung Doping
Dr. med. Daniel Bloesch Rheumatologie Trainingslehre / Doping
Dr. med. Stefan Goerre Kardiologie Leistungsdiagnostik
Dr. med. Max Pfenninger Pneumologie Leistungsdiagnostik
Dr. med. Roland Ackermann Orthopädie Traumatologie / Orthopädie

 

zurück

© Acki 2014. Design by Roland Ackermann